Cover Es gibt ein Bruchstück des Morgens

Es gibt ein Bruchstück des Morgens

Federico Garcia Lorca, noch einmal gelesen


Zusammengestellt von Martin Zingg

Bd. 268, 62. Jahrgang

€ 14,00 (D) | € 14,40 (A)



lieferbar, 176 S., 12 Abb., brosch., 15,5 x 23,5
ISBN: 978-3-8353-3122-8 (2017)

Drucken

Inhalt

Er ist der bedeutendste spanische Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts: Federico Garcia Lorca (1898 – 1936). Die Theaterstücke des Autors, der mit 38 Jahren von Franco-Putschisten erschossen wurde, werden bis heute weltweit gespielt, vor allem Bernarda Albas Haus, Bluthochzeit oder Yerma. Seine Gedichte sind lebendig geblieben wie wenige aus dieser Zeit, es gibt sie in unzähligen Sprachen, und – auch das ist nicht selbstverständlich – in ständig neuen Übersetzungen.
Lorcas Werk kann stets aufs Neue entdeckt werden, und dazu lädt diese horen-Ausgabe ein.

Mit Essays, Gedichten, Prosatexten, dramatischen Szenen und Übersetzungen u. a. von Mirko Bonné, Renata Burckhardt, Ralph Dutli, Martin Gelzer, José F. A. Oliver, Hendrik Rost, Julia Trompeter.

Inhaltsverzeichnis