Alexander Gumz,

geboren 1974 in Berlin, ist Lyriker, Redakteur und Veranstalter unter anderem beim Texttonlabel KOOK und für das poesie-festival berlin sowie Mitbegründer des Festivals LAN. Drei Tage junge Literatur und Musik (Berlin) und der langen Literatur- und Musiknacht HAM.LIT (Hamburg). Zudem widmet er sich Herausgebertätigkeiten, Übersetzungsarbeiten, Moderationen, Seminaren und Workshops. Er veröffentlichte Gedichte in Zeitschriften und Anthologien, zuletzt beispielsweise im Jahrbuch der Lyrik, Die Zeit, Das Gedicht, Das Magazin, Wespennest, randnummer und STILL. Ausgewählte Gedichte wurden ins Englische, Italienische, Polnische, Slowakische, Spanische, Persische und Hebräische übersetzt. Sein Gedichtband ausrücken mit modellen erschien 2011. 2013 folgte 45sec, Gedichte zu Fotos von Michael Mieß. 2012 erhielt er den Clemens-Brentano-Förderpreis für Literatur, 2013 ein Stipendium der Deutschen Akademie Rom in der Casa Baldi, Olevano Romano, Italien.


Beiträge von Alexander Gumz in folgenden Ausgaben: