Alexis Jenni,

geb. 1963, ist promovierter Biologe und unterrichtet Biologie am Lycée in Lyon. Für seinen ersten Roman L’art français de la guerre erhielt er 2011 den Prix Goncourt (Die französische Kunst des Krieges. 2012). Er hat zwei weitere Romane veröffentlicht, Son visage et le tien (2014, hierfür Prix Spiritualités d’aujourd’hui) und La nuit de Walenhammes (2015). Zuletzt veröffentlichte er gemeinsam mit dem Historiker Benjamin Stora den Band Les mémoires dangereuses (2016).
Le silo: A. Jenni: Élucidations. 50 anecdotes. © Editions Gallimard, 2013.


Beiträge von Alexis Jenni in folgenden Ausgaben: