Arne Rautenberg,

geb. 1967 in Kiel. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Neuerer Deutscher Literaturwissenschaft und Volkskunde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel lebt Arne Rautenberg seit 2000 als freier Schriftsteller, Künstler und Kulturjournalist in seiner Geburtsstadt. Viele seiner Gedichte sind in Schulbücher aufgenommen. Zuletzt erschienen die Kindergedichtbände der wind lässt tausend hütchen fliegen (2010) und montag ist mützenfalschrumtag (2014), sowie die beiden Gedichtbände mundfauler staub (2012) und seltene erden (2014). 2013 erhielt Arne Rautenberg die Liliencron-Poetikdozentur.
www.arnerautenberg.de


Beiträge von Arne Rautenberg in folgenden Ausgaben: