Baek-I-Mu,

Baek-I-Mu (in China angenommener Name), geb. 1985 in Cheongjin, Nordkorea. Nachdem sie in sechs aufeinander folgenden nationalen Schreibwettbewerben für Kinder den ersten Platz erlangt hatte, wurde sie als »literarisches Wunderkind« bezeichnet. Nach dem Hungertod ihrer Mutter wurde sie ein Bettelkind, kam nach China und arbeitet seit 10 Jahren in Restaurants in chinesischen Städten. Das wenige Geld, das sie verdient, schickt sie, dem Wunsch ihrer Mutter entsprechend, ihren Schwestern und Cousins in Nordkorea.


Beiträge von Baek-I-Mu in folgenden Ausgaben: