Cécile Wajsbrot,

geb. 1954 in Paris, studierte Romanistik und Komparatistik an der Sorbonne, arbeitete als Französischlehrerin und Literaturredakteurin. Seit 1989 ist sie freie Schriftstellerin und Übersetzerin. Zuletzt erschienen von ihr Totale Éclipse (Zyklus Haute Mer IV, dt. Éclipse, 2016) und Une autobiographie allemande, 2016. Sie wurde u. a. mit dem Eugen-Helmlé Übersetzerpreis (2014) und dem Prix de l’Académie de Berlin (2016) geehrt.


Beiträge von Cécile Wajsbrot in folgenden Ausgaben: