Daniela Danz,

geb. 1976 in Eisenach, lebt in Kranichfeld bei Weimar. Kunstgeschichts- und Literaturstudium in Tübingen, Prag, Berlin, Leipzig und Halle, Promotion, Museumsleiterin, Lehrbeauftragte der Universität Hildesheim. Jüngste Veröffentlichungen: Pontus, Gedichte (2009); V, Gedichte (2015). Jüngste Auszeichnungen: Rainer-Malkowski-Preis (2014, gemeinsam mit Mirko Bonné), Casa-Baldi-Stipendium der Deutschen Akademie Rom (2016).
www.chiragon.de


Beiträge von Daniela Danz in folgenden Ausgaben: