harald grill,

geboren 1951 in Hengersberg, verbrachte Kindheit und Jugend in Regensburg und lebt seit 1978 mit seiner Familie in Wald im Landkreis Cham. 1973 bis 1988 war er als Pädagogischer Assistent tätig und arbeitet seit 1988 als freier Schriftsteller. Er ist Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS) und des PEN-Zentrums. Ihm wurden für seine Veröffent-lichungen zahlreiche Auszeichnungen zugesprochen, unter anderem 1992 der Friedrich-Baur-Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, 2003 der Marieluise-Fleißer-Preis und zuletzt 2012/13 ein Aufenthaltsstipendium des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia.


Beiträge von harald grill in folgenden Ausgaben: