Irena Dousková,

geb. 1964 in Příbram. Absolventin der Juristischen Fakultät der Prager Karls-Universität. Sie ist freiberufliche Schriftstellerin, zudem Redakteurin der Monatsschrift Maskil der Prager liberalen Jüdischen Gemeinde Bejt Simcha. Nach ihrem Lyrik-Debüt 1992 publiziert sie seit 1997 fast ausschließlich Romane und Kurzgeschichten, sie schreibt Drehbücher und Theaterstücke und ist gelegentlich als Publizistin tätig. Ihr Roman »Hrdý Budžes« ist 2006 unter dem Titel »Der tapfere Bella Tschau« auf Deutsch erschienen. Irena Dousková lebt in Prag.


Beiträge von Irena Dousková in folgenden Ausgaben: