Irja Grönholm,

geb. 1951 in Eberswalde, studierte in Greifswald Biologie und arbeitete von 1974–1984 an der Akademie der Wissenschaften in Berlin. Seit 1984 übersetzt sie aus dem Estnischen und wurde für ihre Arbeit 1991 (Preis Via Estica), 2007 (Orden der Republik Estland) und 2008 (Jahrespreis des Estnischen Kultur-kapitals) ausgezeichnet. Zu den von ihr übersetzten Autoren zählen Jaan Kross, Maimu Berg, Eeva Park, Mari Saat und Jaan Tätte. Sie lebt in Berlin.


Beiträge von Irja Grönholm in folgenden Ausgaben: