Jakovos Kambanellis,

geb. 1921 auf Naxos, tätig als Dramatiker, Drehbuchautor, Dichter und Schriftsteller. 1943 Deportation ins KZ -Mauthausen und dort inhaftiert bis zur Befreiung des Lagers am 5. Mai 1945. Seine Mauthausen-Gedichte wurden durch die Vertonung von Mikis Theodorakis weltberühmt. Kambanellis schrieb u. a. das Filmdrehbuch für Stella (Regie: Michalis Kakogiannis). Ab 1981 Leiter der griechischen Rundfunkanstalt ERT. 2010 erschien im Ephelant Verlag Wien die Übersetzung seines Buchs Mauthausen (Kedros Athen, 1995), ein Bericht über die Zeit seiner KZ-Inhaftierung. Kambanellis starb 2011 in Athen.
Neuübersetzung aus dem Buch Mikis -Theodorakis Melopoiimeni poiisi, A’ tomos (Vertonte Lyrik, Band 1), Athen 1998.