Johano Strasser,

geb. 1939 in Leeuwarden (Niederlande), lebt in Berg am Starnberger See. Promotion in Philosophie (1967), Habilitation in Politikwissenschaft an der FU Berlin (1977). Von 1980-1988 Redakteur und Mitherausgeber der politisch-literarischen Zeitschrift L’80. Seit 1983 freier Schriftsteller, ab 1995 Generalsekretär zunächst des westdeutschen, dann des gesamtdeutschen PEN, 2002-2013 Präsident des PEN-Zentrums Deutschland. Zahlreiche Sachbücher, Romane, Hörspiele, Theaterstücke, Gedichte. Zuletzt: Labile Hanglage, Gedichte (2010), Kolumbus kam nur bis Hannibal. 14 subversive Geschichten (2010), Die schönste Zeit des Lebens, Roman (2011), Gesellschaft in Angst (2012). Zuletzt Gerty-Spies-Literaturpreis des Landes Rheinland-Pfalz (2002).
www.johanostrasser.de


Beiträge von Johano Strasser in folgenden Ausgaben: