Klaus Rek,

geb. 1955 in Königs Wusterhausen, lebt in Neustrelitz und Halle / Saale; Studium der Germanistik, Deutschlektor u. a. in Phjóngjang (Nordkorea) und in Warschau; wissenschaftlicher Mitarbeiter in Leipzig und Potsdam; seit 2008 an der Universität Halle-Wittenberg. Veröffent­lichungen vor allem zur Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts sowie zur Gegenwartsliteratur, u. a. Das Dichterleben des Ludwig Tieck (1991) und Literarisches Leipzig (Mitautor, 1995); Herausgaben: Peter Hacks: Amphitryon (2010), Armer Ritter (2011).


Beiträge von Klaus Rek in folgenden Ausgaben: