Lutz Rathenow,

geb. 1952 in Berlin, lebt in Dresden und Berlin, Gründer und Leiter AK Literatur in Jena bis zum Verbot (1973–75), Student, Transportarbeiter, Theatermitarbeiter, freier Autor, 1980 Ermittlungsverfahren und Verhaftung wegen des in Westberlin erschienenen Buches Mit dem Schlimmsten wurde schon gerechnet, Übersetzungen in mehrere Sprachen, mehrere Preise, seit 2011 Sächsischer Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen, zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt u. a.: Ostberlin (1987, Neuausgabe 2005), Autorenschlachten, Dramatik (UA 1994 Staatstheater Saarbrücken), Sisyphos, Erzählungen (1995), Ein Eisbär aus Apolda, Kindergeschichten (Illustrationen Egbert Herfurth, 2006), Klick zum Glück, Prosa (2010), demnächst: Gezwitscher Gelächter Getöse, Gedichte (2013).


Beiträge von Lutz Rathenow in folgenden Ausgaben: