Marie NDiaye,

geb. 1967, veröffentlichte ihren ersten Roman, Quant au riche avenir, 1985, es folgten seitdem rund ein Dutzend Romane, Erzählungen und Erzählungsbände. Für Trois Femmes puissantes (2009) erhielt sie den Prix Goncourt. Seit 1999 schreibt sie auch für das Theater, ihr Stück Papa doit manger (2003) wurde ins Repertoire der Comédie Française aufgenommen. Sie ist die einzige Frau, der diese Auszeichnung zu ihren Lebzeiten zuteil wurde. Sie schreibt auch Kinder- und Jugendbücher und hat, gemeinsam mit Claire Denis, das Drehbuch zu deren Film White Material (2009) verfasst. Ihr jüngsten Romane sind Ladivine (2013) und La cheffe, roman d’une cuisinière (2016; auf Deutsch Die Chefin. Roman einer Köchin, 2017) ebenfalls 2017 erschien das Theaterstück Hilda in deutscher Übersetzung.
Ihr Text für diesen Band ist bisher unveröffentlicht, © Marie NDiaye.


Beiträge von Marie NDiaye in folgenden Ausgaben: