Markus Orths,

geboren 1969 in Viersen am Niederrhein, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Von 1991 bis 1992 war er als Deutschassistent in Paris tätig. Die Staatsexamen in Philosophie, Französisch und Englisch folgten in den Jahren 1995 bis 1997. Nach seinem Referendariat arbeitete er als freier Autor und Mitherausgeber der Literaturzeitschrift Konzepte. Von seiner Lehrertätigkeit ließ er sich beurlauben und lebt seit 2001 als freier Autor in Karlsruhe. 2003 erschien sein Roman Lehrerzimmer, 2011 der Roman Die Tarnkappe und zuletzt der Erzählband Irgendwann ist Schluss (2013). Neben zahlreichen Förderpreisen und Ehrungen für sein Werk gewann Orths 2012 den Stückewettbewerb des Theaters Baden-Baden für Die Entfernung der Amygdala.


Beiträge von Markus Orths in folgenden Ausgaben: