Martina Hefter,

geboren 1965 in Pfronten / Allgäu, lebt mit ihrer Familie in Leipzig. Nach einer Ausbildung zur Lehrerin für Gymnastik und tänzerische Erziehung war sie Gaststudentin an der Etage, Schule für Bühnentanz, Berlin. Sie studierte später am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, wo sie auch mehrfach als Gastdozentin tätig war. Neben ihrer literarischen Arbeit beschäftigt sie sich mit performativen Projekten an der Schnittstelle von Text und Bewegung.
Letzte Veröffentlichungen: Die Küsten der Berge (2008), Nach den Diskotheken, Gedichte (2010); Performative Arbeiten (Auswahl): gehen und schreiben, lesen und fallen, Lecture-Performance (Deutsches Literaturinstitut Leipzig und Skala Leipzig, Januar und April 2010), Vier mal Vier. Vier Gedichte mal vier Tanzsequenzen (mit Martina LaBonté, Lofft-Werkstatt Leipzig 2011) und Poetry on the Road Literaturfestival (Bremen 2011)


Beiträge von Martina Hefter in folgenden Ausgaben: