Márton Simon,

geb. 1984 in Kalocsa, studierte Ästhetik, Kommunikation und Japanologie. Seit 2004 veröffentlicht er Lyrik, war Mitglied der Gruppe Telep und ist aktiv bei Slam Poetry Budapest. Außerdem arbeitet er als Übersetzer, Redakteur und Programmgestalter für Musik. Für seine literarische Arbeit wurde ihm u. a. das Zsigmond-Móricz-Stipendium (2011) zuerkannt.


Beiträge von Márton Simon in folgenden Ausgaben: