Mathias Énard,

geb. 1972 in Niort, studierte am INALCO in Paris Arabisch und Persisch. Nachdem er über zehn Jahre in verschiedenen Ländern des Mittleren Ostens verbracht hat, lebt er heute in Barcelona. Er hat sechs Romane veröffentlicht, darunter La perfection du tir (2003), Zone (2008), Parle-leur de batailles, de rois et d’éléphants (2010) und Boussole (2015), für den er mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet wurde. Auf Deutsch erschienen von ihm zuletzt Der Alkohol und die Wehmut (2016) und Kompass (2016).
Steppenmaterial ist ein Auszug aus seinem Band Dernière communication à la société proustienne de Barcelone. © Editions Inculte, 2016.


Beiträge von Mathias Énard in folgenden Ausgaben: