Miina Supinen,

geb. 1976 in Helsinki, studierte in Tampere Journalistik. Heute arbeitet sie als freie Redakteurin, u. a. für die finnische Zeitschrift Image. Als Schriftstellerin debütierte sie 2007 mit dem Roman Liha tottelee kuria (Das Fleisch gehorcht der Disziplin), der für den Buchpreis der Tageszeitung Helsingin Sanomat nominiert war. Ihr Debüt und ihr aktueller Roman Säde (Drei ist keiner zu viel, 2013) erscheinen in deutscher Übersetzung bei Suhrkamp.


Beiträge von Miina Supinen in folgenden Ausgaben: