Ola Holmgren,

geb. 1946 in Umeå, schwedischer Literaturwissenschaftler und Kritiker, lebt und arbeitet auf Öland und in Stockholm. Studien in Stockholm. Kurt-Aspelin-Preis (1979), Ivar Lo-Johanssons persönlicher Preis (1998) und der Karin und Karl Ragnar Gierow-Preis der Schwedischen Akademie (2012). Letzte Publikationen auf Schwedisch: Peter Weiss i transit (2014) (Peter Weiss im Transit), Stickspår – Åtta skäl varför Bob Dylan borde tilldelas Nobelpriset i litteratur (2016). (Side Tracks – Acht Gründe, weshalb Bob Dylan den Nobelpreis in Literatur erhalten sollte)


Beiträge von Ola Holmgren in folgenden Ausgaben: