Oleg Jurjew,

geb. 1959 in Leningrad, lebt seit 1991 in Deutschland. Er schreibt auf Russisch und Deutsch, lebt als freier Autor in Frankfurt am Main. Zahlreiche Veröffentlichungen in russischsprachigen Periodika, fünf Lyrikbücher, fünf Prosabücher, ein Buch mit Theaterstücken, zwei Essaysammlungen. Seine Werke sind ins Deutsche, Französische, Italienische, Polnische, Tschechische und Englische übersetzt, die Theaterstücke in vielen Ländern inszeniert. 2010 wurde an Oleg Jurjew der Hilde-Domin-Preis der Stadt Heidelberg verliehen, 2014 erhielt er den Lyrikpreis »Raslitschije« (der Unterschied), Moskau. Letzte Buchveröffentlichungen: In zwei Spiegeln, Gedichte (2012), Halbinsel Judatin, Roman (2014).


Beiträge von Oleg Jurjew in folgenden Ausgaben: