Rosa Yassin Hassan,

geb. 1974 in Damaskus (Syrien). Architektin, Schriftstellerin und Menschenrechtsaktivistin. 1992 und 1994 Syrischer Literaturpreis in der Kategorie Kurzgeschichte, diverse arabische und eine französische Auszeichnungen. Auf Deutsch erschienen die Romane Ebenholz (2010) und Wächter der Lüfte (2013). Weitere Romane und eine Kurzgeschichtensammlung auf Arabisch, zahlreiche Artikel zu Kultur und Politik. Mithilfe der Heinrich-Böll-Stiftung gelang ihr im Herbst 2012 die Flucht nach Deutschland. Sie war Gast der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte, ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und lebt in Hamburg.


Beiträge von Rosa Yassin Hassan in folgenden Ausgaben: