Tamás Jónás,

geb. 1973 in Ózd, stammt aus einer Roma-Familie, studierte Ungarisch und Sanskrit an der ELTE Budapest und arbeitete u. a. als Programmierer. 2002 war er Herder-Stipendiat in Wien. Péter Esterházy sagte über ihn: »Tamás Jónas ist voller Geschichten über die Armut, die Verletzlichkeit, den Schmerz, die Liebe, den Körper, den Reichtum und da capo: über die Armut – er ist voller Geschichten, voller Talent.« Bisher hat er acht Lyriksammlungen und fünf Prosabände veröffentlicht, auf Deutsch erschienen 2006 der Erzählband Als ich noch Zigeuner war und 2008 35, ein Band mit Novellen und Gedichten.


Beiträge von Tamás Jónás in folgenden Ausgaben: