Thomas Frahm,

geboren 1961 in Duisburg, Zivildienst in einer Psychiatrie, 1982-1987 Studium Geographie, Philosophie, Städtebau und Bodenkunde in Bonn, lebt nach Zwischenstationen als Literaturberater und Verleger von Migrationsliteratur seit 2000 als freier Autor und Publizist in Duisburg und Sofia. Journalistisches für Zeitungen, Beiträge für den Rundfunk. Lyrik, Erzählungen und Essays in Zeitschriften und Anthologien. 2005 Kurator der Bulgarischen Literaturtage in Wien, 2007 Mitwirkung bei den Bulgarischen Literaturtagen in Düsseldorf. Zwei Lyrikbände, ein Regionalbuch. Seit 2005 Übersetzer von Romanen, Erzählungen, Drehbüchern, Theaterstücken und Gedichten aus dem Bulgarischen. Zuletzt erschien seine Übersetzung des großen Bulgarien-Romans Seelenasche von Vladimir Zarev bei Deuticke.


Beiträge von Thomas Frahm in folgenden Ausgaben: