Thomas Havlik,

geb. 1978 in Scheibbs / NÖ, lebt in Wien. Autor; Sound- und Performancepoet, arbeitet an den Grenzen zwischen Lyrik, Textsound, Visueller Poesie und Performance. Erhielt u. a. 2014 ein Projektstipendium für Literatur des Österreichischen Bundeskanzleramts und gewann 2015 den Lyrikwettbewerb »Hautnah« des Radiokultursenders Ö1. Initiator und Mitherausgeber des Soundpoetry online- Magazins www.Huellkurven.net – dedicated to sound poetry, poésie sonore, lautpoesie, noise poetry, sound-text composition, auditive poesie, audio poetry etc. Zuletzt u. a. Syllablesshooter, 30 Milliarden Silben, Lautpoetische Audio-CD und Lyrikheft 2016, Anthologiebeitrag im Jahrbuch der Lyrik 2017.


Beiträge von Thomas Havlik in folgenden Ausgaben: