Viivi Luik,

geb. 1946 in Tänassilma (Estland). Sie arbeitete als Bibliothekarin und Archivarin, später als freiberufliche Schriftstellerin in Tallinn, war aber, besonders durch Stipendien den 1990er Jahren, für längere Zeit auch zu Auslandsaufenthalten in Finnland, Lettland, Deutschland, Schweden, Italien. Sie hat zehn Gedichtbände, Essays, Kinderbücher und drei Romane veröffentlicht, darunter Der siebte Friedensfrühling, Roman (1985; deutsch 1991; übersetzt in zehn Sprachen), und Die Schönheit der Geschichte, Roman (1991, deutsch 1995; in über ein Dutzend Sprachen übersetzt). Viivi Luik gehört zu den bedeutendsten und international bekanntesten und mit vielen Literaturpreisen ausgezeichneten estnischen Schriftstellerinnen der Gegenwart.
Vorabdruck aus dem Roman Schattenspiel (2018).


Beiträge von Viivi Luik in folgenden Ausgaben: