Wolfgang Eschker,

geb. 1941 in Stendal; lebt in Bovenden bei Göttingen. Studium der Slavistik und Deutschen Volkskunde in Göttingen, Wien, Belgrad und Sarajevo. Promotion in Göttingen mit einer Arbeit über bosnische Liebeslieder. Veröffentlichte bereits zwei Aphorismensammlungen: Gift und Gegengift (1977) und Mitgift mit Gift (1995). Zuletzt erschienen u. a.: Die Gegenwindlerche, Roman (2000), Bilder aus der Alten Mark, Gedichte (2008), Lebenslänglich auf Bewährung, Gedichte (2012).


Beiträge von Wolfgang Eschker in folgenden Ausgaben: