Wolfgang Hegewald,

geb. 1952 in Dresden, lebt in Hamburg. Studium der Informatik und ev. Theologie in Dresden und Leipzig; Arbeit als Friedhofsgärtner und in der Industrie; 1983 Ausreise in die Bundesrepublik Deutschland; 1983–93 freier Autor, 1993–96 Leiter des »Studio Literatur und Theater« an der Universität Tübingen, seit 1996 Professor für Rhetorik, Poetik & Creative Writing am Fachbereich Gestaltung (jetzt: Department Design) der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg; seit 2006 Ordentliches Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg, bis 2011 horen-Beirat – vgl. hier besonders Band 220 – Gegen die Zeit. Die Klassiker als Zeitgenossen (hrsg. mit Johann P.Tammen, 2005). Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitschriften und Feuilletons, Romane und Erzählungen, zuletzt: Fegefeuernachmittag / Mein Leben. Von ihm selbst erzählt, Roman (2009); Die eigene Geschichte – Aufzeichnungen aus dem Jahr 2000 (2010), Herz in Sicht, Roman (2014).
www.wolfganghegewald.de


Beiträge von Wolfgang Hegewald in folgenden Ausgaben: